Der projektCHOR

Der Laienchor entstand Ende der 70er Jahre und wurde von 1982 bis 1992 als Kirchenchor der Gemeinde St. Ludger in Düsseldorf musikalisch von Stephan Hahn geführt. In dieser Zeit kamen unter seiner Leitung viele große Werke der Kirchenmusik zur Aufführung. Aufgrund eines schweren Unfalles musste Hahn ab 1992 Leitung und Dirigat für lange Zeit niederlegen.
Erst 2005 nahm er seine Tätigkeit an der alten Wirkungsstätte wieder auf, und es erfolgte eine Neugründung in der Form eines Chores, der projektbezogen arbeitet und durch seine Mitglieder finanziert wird. Mitte 2012 konnte ein namhafter  Sponsor gewonnen werden, der dem Chor ein jährliches Budget und die Abnahme eines festen Kartenkontingentes bei Konzerten gewährleistet. Seit seiner Neugründung befindet sich der Chor mit zur Zeit 50 Sängerinnen und Sängern in stetem Wachstum. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.
Die wöchentliche Probenarbeit ist intensiv, aber nie verbissen. Dabei ist hilfreich, dass der Chor in Einstudierung und Dirigat von einem Leiter geführt wird, dessen beruflicher Alltag als 1. Tonmeister beim WDR durch die Zusammenarbeit  mit erstklassigen Orchester-und Chorprofis bestimmt ist. Mit Mut, Vertrauen und didaktischem Geschick gelingt es ihm, klassische Chorwerke zu einem Erleben von Musik zu machen.

Im April 2017 wurde ein Förderkreis in Gestalt eines e.V. gegründet. Der Verein projektCHOR Düsseldorf e. V. ist als gemeinnützig anerkannt. Als unabhängiger Chor (e.V.) finanzieren wir unsere Probenarbeit und unsere Auftritte ausschließlich selbst – durch die Beiträge unserer Mitglieder und durch Eintrittsgelder. Um Konzerte auf hohem Niveau gewährleisten zu können, sind wir außerdem dringend auf die Unterstützung durch interessierte Privatpersonen und Unternehmen bzw. Institutionen angewiesen. Als gemeinnütziger Verein ist eine Spende an den Chor zum Steuerabzug berechtigt. Die Kontoverbindung entnehmen Sie bitte dem Impressum.  Mit einer Spende an den projektCHOR Düsseldorf e.V. können Sie uns und damit auch das kulturelle Leben und die musikalische Vielfalt unserer Stadt fördern.

Herzlichen Dank allen Freunden und Förderern!